Nutz' Deinen Ort dann bleiben wir dort

Aktuelle Informationen für unser Netzwerk
2 minutes reading time (480 words)

Eröffnungsfeier Freizeithaus Balzerplatz

Am 18.11.2017 wurde im Freizeithaus Balzerplatz erfolgreich zur Eröffnungsfeier geladen.  

29 Partner lernten sich kennen und stellten sich vor. Einrichtungsleiter Herr Balke, bekam durch das regionale Interesse der gewonnen Partner, 3770 € Regionalgeld. Das Geld kommt dem Freizeithaus Balzerplatz zu gute. Natürlich war die Freude groß und die Stimmung gut. Zu unserem Projekt gehört auch der Stadtteiltreff Mahlsdorf Süd und das Jugendhaus 

" Am Hultschi ".Ich möchte mich bei allen Teilnehmern herzlich bedanken und wünschen uns eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen 

Gerhard Kluge

Damit Handel und Handwerk auch weiterhin stark bleiben, muss sich unter dem Slogan
" Nutz deinen Ort, dann bleiben wir dort!" 

ein neues Einkaufsbewusstsein entwickeln.

Der Grundgedanke von " Nutze deinen Ort, dann bleiben wir dort!" ist die Idee der regionalen Wertschöpfung.


Was beim lokalen Unternehmer erwirtschaftet wird, bleibt in der Region. Als Steuer, mit der Kindergärten, Schulen, Vereine, Parks oder Kultur finanziert werden, oder als Lohn für die Angestellten vor Ort.
Jeder Euro, den große Ketten oder internationale Internetanbieter einnehmen, geht der Stadt und der Region verloren!
Der Einzelhandel der Region und die Einkaufsmöglichkeiten im weltweiten Internet stehen in direkter Konkurrenz zueinander. Viele Bürger wissen nicht, warum so viele Einzelhändler in ihrer Umgebung schließen.
Um darauf aufmerksam zu machen, möchten wir alle Bürger, die sich für diese Webseite interessieren oder unsere regionale Partnerbroschüre lesen, für ihr Umfeld sensibilisieren!
Ziel ist es, bei den Verbrauchern das Bewusstsein und die Sensibilität dafür zu schaffen, dass Kaufentscheidungen und Kaufhandlungen konkrete spürbare Auswirkungen auf das eigene Lebensumfeld haben und sie dahingehend beeinflussen.
Viele Innenstädte werden immer austauschbarer, während anderenorts Leerstände zur Verödung führen. Einkaufszentren mit den immer gleichen Filialisten und der zunehmende Einkauf bei Amazon, Zalando & Co. führen zu massiven Verdrängungswettbewerben und entziehen dem ortsansässigen Einzelhandel die nötigen Umsätze und schließlich deren Existenz.
Natürlich ist das Bestellen im Netz nichts Schlechtes, aber wenn der Aufwand stimmt und man die Dinge, die benötigt werden, auch im Umland organisieren und kaufen kann, sollte der Ort bevorzugt werden.
Schauen Sie genau hin, viele Einzelhändler haben auch ein eigenes Online-Bestell-Portal, das jeder Kunde nutzen kann.
Jeder Euro, der in der Region verbleibt, sorgt für den Erhalt und die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, die Stärkung durch Fachpersonal und damit für eine Erhöhung der Lebensqualität aller Menschen.
Praktikanten bekommen hier die Möglichkeit, viele Berufsgruppen kennen zu lernen, sich zu orientieren und den richtigen Lebensweg einzuschlagen. Sie stellen nicht, wie durch die Medien propagiert, günstige oder gar kostenfreie Arbeitskräfte dar, um Kosten zu sparen, damit dem Kunden ein billiges Produkt angeboten werden kann.
Wenn wir ein lebendiges und vielfältiges Umfeld bewahren wollen, müssen wir es als soziales Netzwerk erkennen und fördern.
Teilnehmer des Projektes bekennen sich offiziell zu nachhaltigem Handeln sowie kulturellem und sozialem Engagement.

News von Poschadel Sicherheitsfachgeschäft & Tisch...
News von Chocion

Ähnliche Beiträge